Rechtliche Grundlagen: SGB VIII, § 16 (1), § 27 Abs. 3, § 28 und § 31

Das Thema Krisenmanagement ist für die pädagogischen Dienste der Jugendämter zu einer massiven Herausforderung mit steigenden Fallzahlen geworden; nicht selten müssen die Fachkräfte im ASD unter hohem Arbeits- und Entscheidungsdruck parallel mehrere Krisen begleiten. Damit erhöht sich die Gefahr, dass die Notwendigkeit von Interventionen nicht adäquat eingeschätzt wird.

Hier greifen wir ein und übernehmen für Sie im Bedarfsfall das  Krisenmanagement, indem wir ad hoc ein interdisziplinäres Team aktivieren, das sich der Krise im betroffenen Familiensystem annimmt. Mit Empathie und Wertschätzung als professioneller Grundhaltung leisten wir in der Familie „Erste Hilfe“, bieten emotional-soziale Entlastung an und arbeiten an der Wiederherstellung der Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit der Betroffenen durch den Aufbau eines stabilen Netzwerkes. Die Diagnostik ist ein immanenter Bestandteil unseres Krisenmanagements.

Share This