Rechtliche Grundlage: SGB VIII, § 31

Die BeWo Plus Jugendhilfe arbeitet im Rahmen der Familienhilfe daran, gemeinsam mit den Familien in einen kooperativen dialogischen Prozess zu kommen, um die Problemlagen zu identifizieren und eine von allen akzeptierte Veränderungsperspektive zu erarbeiten. Ziel ist der Wiederaufbau der familiären Kooperation bei allen zu bewältigenden Fragen und Aufgaben im Familienalltag. Anlässe für die Etablierung der Familienhilfe sind zumeist Schulschwierigkeiten in Verbindung mit Verhaltensauffälligkeiten der Kinder, Partnerschafts- oder Ehekonflikte, biografisch bedingte Belastungen wie Scheidung, Tod, Heimaufenthalt, erlebte Gewalt, psychische Labilität oder Erkrankung der Eltern, Süchte, Traumatisierungen etc.

Grundlage der effektiven Familienarbeit ist eine vertrauensvolle Kooperation, die jedem erlaubt, seine persönlichen Gefühle und Motive zu offenbaren, um im Ergebnis die Selbsthilfekräfte jedes Einzelnen und die Familie zu stärken. Zentrale Voraussetzungen für einen gelingenden Hilfeprozess sind die Veränderungsmotivation und die Bereitschaft zur Mitarbeit sowie das Vertrauen in die Fachkräfte und deren Kompetenzen.

Share This